#52Games – Gut beleuchtet

Dieser Eintrag ist Teil 18 von 28 der Serie 52 Games

Quelle: Zockworkorange.com

Diese Woche dreht sich im Blogprojekt alles um Licht.
Licht spielt eine sehr große Rolle um Stimmungen zu transportieren oder um diverse Dinge zu kaschieren. Sowohl Storytechnisch wie auch Gameplaytechnisch oder gar technische Unzulänglichkeiten. Oder Lichtquellen werden als Wegmarkierungen/Zielpunkte verwendet wie in der Batman Arkham Reihe, bei Forza Horzion, Tomb Raider.

Jetzt ist Licht und die dazugehörigen Effekte immer vorhanden und es wird mehr oder weniger damit gearbeitet. Dadurch ist es zu einer Selbstverständlichkeit geworden, dass es mir schon nicht mehr auffällt. Klar gibt es ein paar Highlights wie Alan Wake bei dem das Licht die Waffe ist. Oder Dead Space (ich weise nochmal auf mein Let’s play hin) in der mit Licht und Sound so viel Stimmung erzeugt wird, dass ich echt immer am Rande eines Nervenkollaps bin. Und dann noch die unzähligen Mobilen Spiele, bei denen man Lichtstrahlen umlenken muss um Rätsel zu lösen. Und da es mir nicht mehr auffällt, fällt mir auch diese Woche zu dem Thema nichts spezielles ein.

Doch streng nach dem Motto „never break the chain“ hau ich diesen Artikel trotzdem raus. =)


52 Games ist ein Blogprojekt der Seite Zockwork Orange. Jede Woche wird ein Thema vorgegeben zu dem man sich ein passendes Game aussuchen soll. Wer mitmachen will findet die kann sich hier Informieren

Serien Navigation<< #52Games – Graveyards and Tombstones#52Games – Grenzen >>
One comment on “#52Games – Gut beleuchtet
  1. Pingback: meine Welt | #52Games – Grenzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.