RRR

In den letzten Tagen bin ich ein paar mal auf den Film RRR aufmerksam gemacht worden. Einmal durch Corridor Digital.

Ich fand es echt faszinierend. Aber ich bin ja nicht große Fan von Bollywood oder in diesem Fall Tollywood, auch wenn ich die Actionszenen echt super finde. Zwar gibt es den Film auf Netflix, aber mit Hindi Tonspur. D.h. Untertitel lesen. Und das geht mir ein wenig gegen den Strich.

Zwei Tage später sah ich den aktuellen Beitrag vom Webcomic Skandinavia and the world

Und jetzt wurde etwas in mir geweckt. Denn es ist mir nicht bewusst, dass SATW je einen Film so hervorgehoben hat.
Und als gestern meine bessere Hälfte um 22 Uhr ins Bett gegangen ist, habe ich mir gesagt „schaue da mal rein, wenn es nichts ist, dann kannst du auch ins Bett gehen“.

Ich habe den Fernseher erst um 1:30 Uhr ausgemacht.

Dieser Film ist der Hammer! Moviemagic pur! Ja, er ist Over the top mit Spezialeffekten. Und ja, es wird gesungen und getanzt. Trotzdem habe ich dieses Jahr keinen besseren Film gesehen. Und das mit The Batman und Top Gun Maverick als Konkurrenz. Und überhaupt sind gerade alle aus dem Häuschen wegen dem Film. Er ist sogar DER Oscar Anwärter.

Die 3 Stunden vergehen im Flug. Und da viel im Film Englisch gesprochen wird, hält sich das Generve mit den Untertiteln in Grenzen (die Dialoge sind auch keine wissenschaftliche Abhandlung).

Im Corridor Video wird die Haupttanzszene angeteasert und die alleine ist schon ein Highlight und genug um den Film in die 5 Sterne Kategorie zu heben.

Ich werde diesen Film sicherlich nochmal anschauen, wenn die deutsche Synchro draußen ist. Und Ihr solltet euch die Hindi Version reinziehen.

TGiF! – Aus alt mach neu und besser

Vor langer langer Zeit habe ich euch den Post „Aus alt mach neu“ kredenzt. Der heutige Post geht in etwa in die gleiche Richtung.
Ich bin beim YouTube browsen auf diesen Video Titel gestoßen, der behauptet dass man 16 Terrabyte in die erste XBox packen kann. Und da ich selbst eine habe, die im Schrank langsam zustaubt, war ich echt neugierig ob das geht und wie es gemacht wird um es gegebenenfalls zu wiederholen.
Aber leider ist das ein Ding der Unmöglichkeit. Denn der Boderline OCD (ich kann mich besonders mit dem zweiten Teil den Namens identifizieren) ist nicht nur ein Bastler, er ist auch ein Restaurateur. D.h. er ist komplett ausgestattet mit allem was das Herz begehrt wenn man das beruflich macht. Also weit weg von dem was in meinem Geekschrank vorhanden ist.
Lange Rede, kurzer Sinn. Es ist faszinieren ihm 30 Minuten zuzuschauen wie er die alte XBox wieder hin bekommt und mit was für einer Genauigkeit er z.B. das IDE Kabel faltet.

Viel Spaß.

TGiF! – Star Wars Episode IX Physik

In den letzten Tagen bin ich in meiner Freizeit voll beschäftigt Lego Star Wars The Skywalker Saga zu spielen. Was für ein großartiges gelungenes Spiel. Und das ich auch ein paar Video zu den Thema anschaue, liefert mir der YouTube Algorithmus auch immer wieder neuen Stoff. Unteranderem auch dieses, in dem gezeigt wird wie das Spiel sich über Episode IX lustig macht. Und das zurecht, denn als ich neulich den Film nochmals angeschaut habe, war ich echt überrascht, dass ich den nicht schlecht gefunden habe.

Das Video macht mich auf eine Sache aufmerksam, die mir bis heute noch nie aufgefallen ist. Der zweite Todesstern wurde über Endor zerstört, aber die Überreste liegen auf Kef Bir. Sehr strange.

The Batman

— Achtung Spoiler —

Nach einem halben Jahr war ich endlich mal wieder im Kino. Und ein Batman Film ist ein guter Film um diese Pause zu unterbrechen.
Ich bin eigentlich niemand, der einen Schauspieler wegen einer Roller vorverurteilt. Robert Pattinson als Batman hat mich jedoch herausgefordert. Ich wurde aber nicht enttäuscht. Im Großen und Ganzen fand ich alle Schauspieler gut besetzt, besonders der Riddler war eine Überraschung.
Auch der Film und die Geschichte hat mir sehr gut zugesagt, die fast 3 Stunden kamen mir nicht wie 3 Stunden vor. Der Plottwist am Ende war überraschend hätte aber der Geschichte keine Zacken abgebrochen wenn der Film an diesem Punkt geendet hätte.
Zwei Dinge haben mich an dem Film jedoch gestört. Genau in dieser „Verlängerung“ stirbt Batman fast, belebt sich mit ner grünen Flüssigkeit wieder, stirbt dann wieder (zumindest wird es so dargestellt das er sich opfert) und ist dann der Einzige der einen schweren Träger beiseite räumen kann um eine Prozession zu starten. Mäh.
Und das Andere ist die eigentlich echt gute Verfolgungsjagd, deren Höhepunkt leider durch die Trailer gespoilert wurde, die jedoch von der typischen „ich erzeuge mal Stress mit der Hollywood Wackelkamera“ bis zur Unkenntlichkeit versaut wurde. Ich kann das echt nicht mehr ertragen. Sogar jedes billige Smartphone hat Bildstabilisatoren und die Produktionen mit ihren Profikameras im Wert von mehreren 10.000 Dollar bekommen kein unverwackeltes Bild hin. Keine Ahnung warum dieser Trend so lange überleben kann.

Wie dem auch sei. The Batman ist trotzdem ein sehr guter Film. Mit diesem und Joker ist mir dieses „Alternative Universum“ viel lieber als das „Haupt Universum“ rund um Justice League.

PicoCTF – Brave bringt mich zur Weißglut

Oh ha! Lange nichts mehr gepostet. Und jetzt auch nur ein kurzer Beitrag um Luft rauszulassen.

Ich habe in den letzten Wochen an der PicoCTF 2022 Challenge mitgemacht. Und da gab es eine simple Aufgabe in der man eigentlich nur ein Cookie manipulieren musste. So dachte ich es mir. Aber ich habe es einfach nicht hinbekommen. Auch mein Versuche mit curl zu arbeiten haben mich nicht weiter gebracht.
Die Challenge ist jetzt vorbei und es gibt natürlich write ups. Also habe ich mir ein paar angesehen, denn ich will ja nicht dumm sterben. Und wie ich vermutet habe, ist es einfach den Wert im Cookie überschreiben. Und habe das einfach nicht hinbekommen. Ich weiß nicht warum, aber ich habe dann einfach mal die Challenge mit dem Firefox anstatt mit meinem Standardbrowser Brave durchgeführt und ZACK! Challenge gemeistert. Es ist mir nicht gelungen mit Brave den Cookie zu manipulieren. Auch nicht mit Plugins, die ich „damals“ installiert hatte, weil ich nicht weitergekommen bin.

DAS regt mich echt auf.

TGiF! – Halo Stop Motion

Wer hier im Blog ein wenig rumstöbert, wird immer wieder auf Halo stoßen. Das ist die Spielserie, die mich auch immer wieder an die XBox gefesselt hat. Und auch wenn ich aktuell Halo Infinit noch nicht gespielt habe, liegt das eher an der mangelnden Zeit im Augenblick und nicht an der Lust. Besonders kann ich auch kaum die Halo Serie (Link zum Trailer) erwarten, auch wenn ich dafür wieder einen neuen Streaming Dienst auf mein Konto loslassen muss. Hoffentlich gibt es ein „Tagesticket“.
Grund für diese Post ist aber mal wieder eine Person, die Herzblut in ein Projekt gesteckt hat. Ein Stop Motion Film mit dem Master Chief. Und er nennt das einen Prototypen! Das ist besser als mancher Stop Motion Film der in die Kinos kommt.

Genießen und schönes Wochenende.

JWST Touchdown

Es ist vollbracht. Heute am 24.1.2022 um kurz nach 20 Uhr ist das James Webb Space Telescope nach 30 Tagen und 1,46 Millionen Kilometer an sein Ziel in die Umlaufbahn um den Lagrange Punkt 2 angekommen.

Ich war gerade dabei an meinem Webserver zu basteln und Alf lief im TV. Zu dem Zeitpunkt hat Willy gerade für Alf das Funkgerät modifiziert, damit er eine Nachricht ins All schicken kann. Was für ein zeitlicher Zufall. Das musste ich auf Video bannen.

Ich bin gespannt, was für Bilder jetzt bei uns ankommen und vielleicht sogar eine visuelle Antwort auf Alfs Nachricht.

JWST Nachtrag

In meinem letzten Post heute Mittag habe ich noch geschrieben, dass man munkelt, dass die Mission genug Treibstoff für 15 Jahre hat. Jetzt gibt es einen Tweet auf dem JWST Team. Es gibt genug Treibstoff für 20 Jahre. Das ist fantastisch.

JWST Origami vollzogen

So. Damit ist es vollbracht. Alle Schritte zur Entfaltung des James Webb Space Teleskop sind durchgeführt. Der aktuelle Schritt ist die Ausrichtung der Spiegel und die Korrektur der Verzerrung.

Die Reise ist jedoch noch nicht vorbei. Aktuell wurde etwa 75% der Strecke jedoch „nur“ 50% der Reisemission absolviert. Und so fliegt JWST die nächsten 10 Tage L2 entgegen bevor dann die Einleitung in den Orbit um L2 stattfindet.

Hier noch einmal der Link zur Missionsverlauf Visualisierung.

https://www.jwst.nasa.gov/content/webbLaunch/deploymentExplorer.html

Und was ich auch erfahren habe. JWST ist auf eine 10 Jahres Mission ausgelegt. Aber durch den perfekten Verlauf des Start musste nicht so viel Treibstoff für Korrekturen verbraucht werden. Deswegen teilte die NASA mit, dass die Laufzeit signifikant erhöht wurde. Man munkelt von 15 Jahren.

JWST Hauptspiegel

Tag 13 der Mission, aber man will ja nicht abergläubisch sein. Heute und Morgen wir der Hauptspiegel in seine volle Größe ausgeklappt und damit das bekannte Aussehen der 6eckigen Spiegel bestehende aus den kleinen 6eckigen Spiegeln hergestellt. Angefangen mit der linken, sorry backbord Seite. Zum Zeitpunkt dieses Post ist die Prozedur mitten im Gange. Daumen drücken, dass trotz 13. Tag alles klappt.