JWST Touchdown

Es ist vollbracht. Heute am 24.1.2022 um kurz nach 20 Uhr ist das James Webb Space Telescope nach 30 Tagen und 1,46 Millionen Kilometer an sein Ziel in die Umlaufbahn um den Lagrange Punkt 2 angekommen.

Ich war gerade dabei an meinem Webserver zu basteln und Alf lief im TV. Zu dem Zeitpunkt hat Willy gerade für Alf das Funkgerät modifiziert, damit er eine Nachricht ins All schicken kann. Was für ein zeitlicher Zufall. Das musste ich auf Video bannen.

Ich bin gespannt, was für Bilder jetzt bei uns ankommen und vielleicht sogar eine visuelle Antwort auf Alfs Nachricht.

JWST Nachtrag

In meinem letzten Post heute Mittag habe ich noch geschrieben, dass man munkelt, dass die Mission genug Treibstoff für 15 Jahre hat. Jetzt gibt es einen Tweet auf dem JWST Team. Es gibt genug Treibstoff für 20 Jahre. Das ist fantastisch.

JWST Origami vollzogen

So. Damit ist es vollbracht. Alle Schritte zur Entfaltung des James Webb Space Teleskop sind durchgeführt. Der aktuelle Schritt ist die Ausrichtung der Spiegel und die Korrektur der Verzerrung.

Die Reise ist jedoch noch nicht vorbei. Aktuell wurde etwa 75% der Strecke jedoch „nur“ 50% der Reisemission absolviert. Und so fliegt JWST die nächsten 10 Tage L2 entgegen bevor dann die Einleitung in den Orbit um L2 stattfindet.

Hier noch einmal der Link zur Missionsverlauf Visualisierung.

https://www.jwst.nasa.gov/content/webbLaunch/deploymentExplorer.html

Und was ich auch erfahren habe. JWST ist auf eine 10 Jahres Mission ausgelegt. Aber durch den perfekten Verlauf des Start musste nicht so viel Treibstoff für Korrekturen verbraucht werden. Deswegen teilte die NASA mit, dass die Laufzeit signifikant erhöht wurde. Man munkelt von 15 Jahren.

JWST Hauptspiegel

Tag 13 der Mission, aber man will ja nicht abergläubisch sein. Heute und Morgen wir der Hauptspiegel in seine volle Größe ausgeklappt und damit das bekannte Aussehen der 6eckigen Spiegel bestehende aus den kleinen 6eckigen Spiegeln hergestellt. Angefangen mit der linken, sorry backbord Seite. Zum Zeitpunkt dieses Post ist die Prozedur mitten im Gange. Daumen drücken, dass trotz 13. Tag alles klappt.

Lagrange Punkte

In meinem letzten Post ging es um den Raum im Weltraum. Diesmal geht es um spezielle Punkte und Gebiete in diesem Raum. Am 25.12.2021 ist das James-Webb-Weltraumteleskop ins All befördert worden. Dieses Wunderwerk der Technik ist der Nachfolger vom Hubble Weltraumteleskop. Das Teleskop ist jetzt einen Monat unterwegs um L2 zu erreichen. Die NASA hat für den Flug eine super Seite eingerichtet:

https://www.jwst.nasa.gov/content/webbLaunch/whereIsWebb.html

Wenn man auf der Seite nachschaut, dann sieht man, dass dieser Punkt vier mal soweit entfernt wie der Mond ist. Und wie wir vom letzten Post wissen, ist das eine riesen Strecke. Am dritten Tag war das JWST schon „hinter dem Mond“.
Doch was ist denn jetzt L2? Das ist der zweite Lagrange Punkt von denen es fünf gibt. In diesen Punkten wirken die Gravitationskräfte von 3 abhängigen Körpern so auf den „kleinsten“ Körper ein, dass dieser ohne zusätzliche Antriebsenergie immer genau an der Stelle bleibt. Ähnlich einer geostationären Umlaufbahn wenn man nur zwei Körper (also Erde und Satellit) betrachtet. Bessere Erklärungen gibt es in dem Video.

Aber warum poste ich denn genau diese Video. Weil in dem Video bei mir ein Groschen gefallen ist und vielleicht bei euch dann auch.
Jedes Mal, wenn ich mich über Gravitation informieren wollte, bin ich auf diesen Versuchsaufbau mit dem Spannbetttuch und der Kugel gestoßen. Und ich habe nie verstanden was die Analogie zwischen diesem 2D Tuch und der Gravitation, die im 3D wirkt, zu tun hat. Besonderst weil dann symbolisierte Erde auch immer „tiefer“ als der symbolisierte Satellit war.

Mein Problem war, dass ich übersehen habe, dass ich mir das Tuch aber als eine flache Ebene vorstellen musste. Die Vertiefung bezog sich immer auf die Kräfte und nicht auf die Position im Raum. Im Video wird das besser dargestellt und damit versteht man dann auch die Lagrange Punkte (zu mindestens ich).

Viel Spaß beim schauen und dazulernen.