Einfach genial

Ich halte im Großen und Ganzen eigentlich nicht so viel vom Fernsehprogramm. Auch beschränke ich, dank meines Topfields, das Live gucken sehr. Alles was mich interessiert wird aufgenommen und dann später ohne Werbung angeschaut.
Fest in meinen Aufnahmeplan sind natürlich Sendungen, die mein Geek Herz höher schlagen lassen. Dazu gehören natürlich die Mythbusters denen ich sicherlich in Zukunft noch ein paar Posts widmen werde.
Aber auch eine kleine Sendung im MDR. „Einfach genial“ heißt sie und das ist sie auch. Hier geht es zu der Homepage der Sendung. In der Mediathek vom MDR findet ihr auch die schon ausgestrahlten Sendungen.
Das ist eine kleine Auflistung von geekigen Themen der letzten Sendungen.

Sendung vom 19.03.
Automatischer Türöffner anbaubar an jeder Tür.

Sendung vom 02.04.
Neue Fahrradbremsen besonders geeignet für Elektrofahrräder.

Sendung vom 09.04.
Roland Maus Wandhalterung

Sendung vom 16.04.13
Sven Schürer: Garagentor mit eingebauten Solarzellen. Leistung 86 Watt. Kosten ab 1000 EUR

Sendung vom 23.04.13
Andreas Schaller: Anti-Milben Matratze
Dresdner Hochschule für Technik: Sauerstoffreaktor mit Algen

Sendung vom 30.04.13
Harald Leitl: Mobiler Solarcontainer mit 5,8 kW Leistung für 20000 EUR.

Sendung vom 14.05.13
Papierlautsprecher: Flüssigkeit mit Kristallen und eine Leitfähige Paste. Schichten weniger als 1mm. 80 dB bei 4 kHz (Staubsauger)
Color Visor. Handy App die Farben sieht. 500 verschiedene Farben. Erfinder Jan Blüher.
Oldenburg Faunhofer Institut Roboter Alias

Sendung vom 21.05.13
Edwin Jäger: Sitzmaus

Sendung vom 28.05.13
Kettenloses Elektrisches Fahrrad mit 40km Reichweite und per Pedale wieder aufladbar.

Sendung vom 11.06.13
Fahrüberwachung per Smartphone App „NDS“

Sendung vom 18.06.13
Erste Hilfe Kasten mit eingebautem GPS und Notruf Freisprecheinrichtung
Hr. Gang: Nanopartikel Spray zum imprägnieren von Möbel damit diese nicht entzündbar sind
Müllbeutelspender Skippy

Natürlich gibt es ein paar mehr Erfindungen pro Sendung.
Und wenn Ihr selbst eine Erfindung habt, dann könnt Ihr euch über den Briefkasten auf der Homepage bewerben.

Hoffe euch gefällt die Sendung genau so wie mir.

[via]

Spaß mit KabelBW

Ich habe mich endlich überwunden mein Internet Paket von KabelBW upzugraden um in den Genuss von 50Mbit zu kommen. Da dies nicht ohne Probleme und mit fast 2 Tagen offline verbunden war werde ich ein wenig darüber abranten.

Gestartet hat das ganze am Wochenende vom 02./03.06., da habe ich bei der Hotline angerufen um mein Internet Packet zu erhöhen. Man sagte mir, ich bekomme ein neues Modem und die Aktivierung dauere 2-3 Stunden. D.h. 2-3 Stunden kein Telefon und Internet. Damit kann man leben. Wie bei jedem Telefonat mit der Hotline wurde ich nach meiner vollständigen Adresse und meinem Geburtsdatum gefragt.

Am 03.06. kam die Bestätigung, dass mein Zubehör unterwegs sei. In dem Schreiben stand auch meine Adresse. Als ich am Freitag 07.06. das Zubehör immer noch nicht hatte, habe ich bei der Hotline nachgefragt. Es wurde mir mitgeteilt, dass das Zubehör an meine alte Adresse geschickt worden ist. Trotz mehrmaligem Abfragen meiner Adresse, (das Anschreiben wurde mit meiner richtigen Adresse beschriftet), hat es KabelBW geschafft, dass Modem an eine Adresse zu schicken, die sie aus einem fast 2 Jahre alten Portierungsauftrag herausgeholt haben.

Das Zubehör kam dann am 11.06. an.

13:57 Uhr
Ich habe das Modem angeschlossen und per Webseite aktiviert. Obwohl auf der Webseite 2 Stunden Wartezeit stand, habe ich die Bestätigung der Aktivierung nach etwa 20 Minuten bekommen. Nach dieser Meldung ging mein Telefon trotzdem nicht, also wartete ich.

16:20 Uhr
Nachdem mein Telefon/Internet immer noch nicht ging rief ich die Hotline an. Mir wurde gesagt, dass die Aktivierung noch in der Warteschlange sei und ich mich gedulden sollte.

18:14 Uhr
Anruf bei der Hotline weil es immer noch nicht aktiv war. Ich wurde an die Technik weiter verbunden.
Die Dame wunderte sich weil scheinbar 2 Modems bei mir eingetragen waren. Das kam wohl von der Adressverwechslung. Sie notierte sich die Seriennummer meines neuen Modem, schaltete sich auf mein Modem und warf die Aktivierung nochmal an. Ich wurde wieder um 2 Stunden Geduld gebeten.

20:57 Uhr
Anruf bei der Hotline weil es immer noch nicht aktiv war. Ich wurde an die Technik weiter verbunden.
Eine neue Dame stellte fest, dass das falsche Modem (anhand der Seriennummer) aktiviert worden ist. Interessant war, dass ich 3 Stunden vorher meine Seriennummer durchgegeben habe und man hat sich auf mein Modem aufgeschaltet. Die Dame schickte die Aktivierung nochmal 2 mal ab.

12.06.2013

8:15 Uhr
Anruf bei der Hotline weil es immer noch nicht aktiv war. Ich wurde an die Technik weiter verbunden.
In der Zwischenzeit war ich stinkesauer. Auf die Frage der Technik-Dame „Ob das Modem eingeschaltet ist“ antwortet ich mit „Hören Sie bitte auf solche Fragen zu stellen, …“ Die Dame fiel mir ins Wort „Wenn ich keine Fragen stellen soll, dann brauchen wir auch nicht telefonieren.“
Und dann legte Sie einfach auf!
Das nenne ich mal Kundenservice.

8:20 Uhr
Erneuerter Anruf bei der Hotline. Zum Glück hatte ich den gleichen Supporter in der Leitung. Er hat mich dann, wie von mir gewünscht, an einen anderen Technikkollegen weitergeleitet.
Auch er aktivierte nochmal mein Modem und gab aber gleich zu, dass es den ganzen Tag gehen kann. Man meldet sich bei mir per SMS.

16:00 Uhr
In der Zwischenzeit war mein Kleiner stinkig, weil wir immer noch kein Internet hatten. Er hat dann eigenständig bei der Hotline angerufen. Er wurde aufgefordert den Stromstecker zu ziehen, 10 Sek warten, Modem wieder einschalten und nochmal 2 Stunden zu warten.

16:44 Uhr
Ich rief dann nochmal bei der Hotline an, jedoch nach 13 Minuten in der Warteschleife legte ich auf.

17:04 Uhr
Anruf bei der Hotline. Wieder Weiterleitung an die Technik.
Ich landete bei Fr. Kurth. UND DIESE DAME WAR DIE EINZIGE KOMPETENTE KRAFT! Deswegen erwähne ich Sie auch namentlich.
Sie war die Einzige, die mich nach der MAC Adresse des Modem abfrage.
Sie entschuldigte sich vielmals für die Kollegen und sicherte mir eine Gutschrift für meine Umstände zu.
Sie versprach mir, dass Sie sich persönlich um das Problem kümmert.
Um 17:29 Uhr klingelte mein Telefon.

Fr. Kurth hat innerhalb von 20 Min das erledigt, was alle anderen Kollegen in 26 Stunden nicht zustande gebracht haben.

Jetzt habe ich 50Mbit Internet und alles ist so wie es sein sollte.
Mal sehen wann ich mich das nächste Mal mit der Hotline rumschlagen darf.