TGiF! – Aus alt mach neu

Ich bin ja ein ehemaliger Modellbauer. Das Hobby hat mich durch meine Jugend begleitet. Ich weiß gar nicht, wann ich aufhört habe. Muss wohl in der Zeit nach meiner Ausbildung gewesen sein.

Und deswegen passiert es auch immer wieder, dass ich mich zu dem Hobby zurücksehne. Und so bin ich auf dieses faszinierende Video gestoßen.

https://youtu.be/r19hcjtwrWY

Was für eine Handwerkskunst. Aber eine Stufe besser finde ich die Restauration DES DeLorean.

Ach. Der ganze Kanal ist eine Augenweide. Ich werde mir jetzt das Batmobil geben.

2 comments on “TGiF! – Aus alt mach neu
  1. Das ist wirklich ganz großes Kino, wenn man sieht, was da aus einem Stück Schrott wieder für eine Schönheit entsteht.
    So ein Aufwand ist gar nicht zu bezahlen. Ich denke, da werden mindestens so 40 Stunden für drauf gehen.
    Ich frage mich aber, wie er die Farben des Plastiks wieder so zum strahlen bekommt. Wenn der Weichmacher aus dem Kunststoff diffundiert ist, ist es doch total spröde?
    Auch die Gummiräder sehen aus wie neu. Ich habe auch eine Modellbau-Vergangenheit (meistens hauchten meine Unikate aber Ihr Leben zu Silvester mittels Schwarzpulver-Overload aus), habe das aber nie so hinbekommen.. 🙁
    Beste Grüße aus dem Pott

    • Ja, das ist ein Liebhaberhobby, die Zeit darf man nicht mit Geld aufwiegen und ich denke auch, dass es niemanden geben würde, der einen dafür bezahlen würde. Das gefällt mir ja auch so an YouTube. Man macht etwas für sich spaßiges, dreht dabei ein Video und wenn es klappt, dann zahlt YouTube die Kosten.
      Was die angewandte Techniken betrifft, bin ich total erstaunt. Schon alleine wie die Farben und Kelber entfernt werden. Das war für mich Neuland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.