House of the Dragon

Schon gestern habe ich erwähnt, dass ich im House of the Dragon Fieber bin. Heute habe ich den dritten Teil gesehen und sie haben sich wieder gesteigert. Was für eine tolle Folge.
Sie hatte auch etwas sehr besonderes. Der letzte actionreiche Abschnitt, der etwa 15 Minuten geht, dreht sich um Matt Smiths Character Daemon Targaryen. Und er sagt dabei kein einziges Wort.

Und da fällt mir dieses Video ein, dass die Probleme der heutigen Erzählkunst erörtert.
Fazit: Show, don’t tell. Und das ist den Machern der dritten Folge sehr gut gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.