Wie groß sind die Star Wars Raumschiffe

Wie ihr alle wisst habe ich ein Fabel für Raumschiffe. Und Ihr wisst, dass sich mein Leben auch sehr stark um Star Wars dreht. Und zu guter Letzt habe ich auch noch eine Faszination in Richtung Technik. Oh mann, ich bin ein Geek durch und durch.
Manchmal finde ich auf YouTube dann Videos, die auch noch alle drei Bereiche ansprechen. So wie das Video von Generation Tech das mir gerade in die TL gespült worden ist. Die wirkliche Größe der Star Wars Raumschiffe.
Ok, ich wußte dass das große Raumschiffe sind. Doch ich habe mir nie richtig Gedanken darüber gemacht.
Schaut euch das Video selbst an, es wird viel und schön erklärt. Aber eine Fakt möchte ich doch geren spoilern, denn der hat mich dazu bewogen diesen Post zu schreiben.
Der zweite Todesstern aus Die Rückkehr der Jedi-Ritter hat einen Durchmesser von 560 Meilen. Der Schacht, in dem Darth Vader den Imperator wirft ist dem nach 280 Meilen tief, wenn man davon ausgeht, dass er bis ins Zentrum reicht. Gehen wir von der selben Fallgeschwindigkeit wie auf der Erde aus, das wären dann 122 mph, würde er über 2 Stunden fallen bevor er aufschlägt. Was für ein langer Tod.

PS: Beim Schreiben des Posts stellte sich mir die Frage ob der Imperator wirklich bin in das Zentrum falen könnte. Denn da müßte doch die Schwerkraft des Todesstern aussetzen. Oder? Da bin ich jetzt zu wenig Pysiker um das zu beantworten. Eure Theorien könnt Ihr gerne in die Kommentare schreiben.

#52Games – Let it snow

Dieser Eintrag ist Teil 14 von 28 der Serie 52 Games

Quelle: Zockworkorange.com

Let it snow, Let it snow, let ist snow.“ Das ist das Erste, dass mit beim dieswöchingen Thema von 52 Games einfällt. Der gute alte Franki und natürlich passend zu den Lebkuchen, Spekulatius und Domino Steine in den Supermärkten. Doch zurück zum Thema.

Mit ist nur ein Spiel mit Schnee eingefallen und ich habe mich echt gefragt, ob es noch andere gab. Ich bin mit 100%ig sicher, dass ich schon öfter auf Schnee in Spielen gestoßen bin. Auch der Screenshot von Moni im Ankündigungsbeitrag zeigt Ratonhnhaké:ton alias Connor Kenway von Assassin’s Creed 3 in einer schneebedeckten Landschaft.
Also scharf nachdenken und je länger man nachdenkt, desto mehr kommt zum Vorschein. In Call of Duty: Modern Warfare 2 gibt es Passagen in Schneelandschaften. Sogar eine Verfolgungsjadt auf dem Snowmobil. Und das kennen wir auch von Tomb Raider. Und da gibt es Schneelevel sowohl von den alten Teilen (eine nette Aufstellung der kältesten Plätze gibt es hier), wie auch sehr beeindruckend im Teil 1 und 2 vom Reboot. Und außerdem noch zig Rennspiel die auch durch Winterlandschaften fegen, wobei mir gerade keines prominent einfällt.

Doch wie schon erwähnt gibt es ein Spiel, dass mir sofort eingefallen ist. Ein Spiel das mir Schnee und Eis als Highlight ins Bewusstsein eingebrannt hat. Jedes Mal wird es mir kalt und ich bin gewillt eine Jacke anzuziehen. Die Lichteffekte, die Soundeffekte (auf wenn diese in Geschehen des Spiels untergehen) einfach wunderschön. Die Schlacht um Hoth in Star Wars Battlefront. Schon damals in der Beta war ich hin und weg. Und heute noch ist der Kampfläuferangriff auf Hoth mein liebster Spielmodus im ganzen Spiel. Wenn man Schnee und Eis virtuell erleben will, dann damit. Damt die Nicht-Besitzer des Spieles einen Eindruck bekommen können, habe ich diese Bildergalerie auf VG 24/7 gefunden. Einfach geniesen.

 


52 Games ist ein Blogprojekt der Seite Zockwork Orange. Jede Woche wird ein Thema vorgegeben zu dem man sich ein passendes Game aussuchen soll. Wer mitmachen will findet die kann sich hier Informieren

TGiF! – Aliens, Predator und Boba Fett und natürlich Batman

Es entstehen immer wieder kleine Perlen von kreativen Menschen die ab und zu in meine Timeline gespült werden. Eine dieser Perlen stammt von dem YouTube Kanal counter656. Ich habe schon viele Stop-Motion Filmchen gesehen, das Ding ist jedoch ein kleines Meisterwerk. Mir ist nicht bewußt, tricktechnisch etwas Besseres gesehen zu haben (von der professionellen Trickfilmbranche abgesehen). Auch steckt so viel Witz und Idee in dem Filmchen, dass man es nur lieben kann. Und als Geek mit all den ikonischen Figuren erst recht.

Viel Spaß und ein schönes Wochenende.

[via]

TGiF! – First Person Darth Vader

Wieder Freitag! Das Wochenende ist da! Und was gibt es besseres als bei diesem Wetter entweder ein Eis zu essen oder Star Wars.

Der Filmer Eric Jacobus hat vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Kickstarter Kampagne eine kleine Fanfilm Serie finanziert. Darth Vader aus der Ego Sicht. Die Finanzierung hat geklappt und es sind diese 3 ultracoolen Filmchen entstanden. Und da mich Ego-Perspektiven immer begeistern (siehe diesen alten Beitrag), sind natürlich solche Filmchen im Star Wars Universum das non-plus-ultra.

Viel Spaß!

[via]

Mr. und Mrs. Sith

Es ist schon ewig her, da bin ich auf dieses kleine Schmuckstück gestoßen. Ein kleiner feiner Fanfilm im Star Wars Universum. Ich steh ja total auf diese Filme. Die Kampfchoreographie ist nicht schnell, daß ist jedoch auch nicht das Wichtige an diesem Film.

Und falls euch im Abspann (anschauen, denn da sind die Bloopers drin) der Name Shawn Bu (Twitter & Instagramm) auffällt. Das ist einer der kreativen Köpfe, der uns vor einer Weile den Hammer Fanfilm DARTH MAUL: Apprentice geschenkt hat.

[via]

TGiF! – Star Wars vs. Star Trek

Und zum Wochenende möchte ich einen kleinen Streit vom Zaun brechen. Was ist besser? Star Wars oder Star Trek? =)
Ich bin vor Ewigkeiten auf diese nett gemachte Filmchen gestoßen und habe es noch nicht verbloggt. TSTSTSTS
Dann wird es hiermit erledigt.

Ein schönes stellares Wochenende Euch allen!
Möge die Macht mit Euch sein und möget Ihr lang und in Frieden leben.

[via]

DARTH MAUL: Apprentice – A Star Wars Fan-Film

Ich liebe Fan Filme. Besonders die, die im Star Wars Universum spielen. Ich warte auch schon seit gefühlten 10 Jahren, dass Tydirium – The True Story endlich veröffentlicht wird.
In der Zwischenzeit ist ein weiterer Fan Film entstanden. Dessen Entstehung habe ich ein wenig über Twitter und Instagram meiner Internetbekannschaft Thomas verfolgen können. Seit 5. März ist der fetige Film online. Ja, ich bin spät dran mit dem Bloggen.

Genießt ihn!

PS: Das „Behind the Scenes“ kann ich auch sehr empfehlen.

[via]

TGiF! – Karaoke

Schon lange kein TGiF Post mehr gehabt. Dafür liefere ich euch ein kleinen Song zum mitsingen. Entweder mit normaler Stimme oder authentisch mit Darth Vader Atmung.

Viel Spaß!

Star Wars: Das Erwachen der Macht – Episode VII

Gestern war es dann soweit. Ich habe endlich die langersehnte Fortsetzung der Filme, die maßgeblich mein Geek-Leben geprägt haben, gesehen. Und was soll ich sagen, ich bin hin und weg.

Ufa

Ab jetzt gibt es Spoiler. Nicht weiterlesen wenn Ihr euch überraschen wollt.

 

 

 

 

 

Wie es schon von vielen Seiten und Menschen erwähnt worden ist, hat es J.J. Abrams geschafft den Flair der ersten Teile einzufangen und wiederzugeben.
Die Optik ist sehr gelungen. Von der CGI bekommt man so gut wie gar nichts mit. Man hat wirklich das Gefühl, das alle Kulissen gebaut wurden. Die neuen Sternenzerstörer sehen irre gut aus. Auch der 3D Effekt ist nicht übertrieben eingesetzt und es gab 2 Momente, die mir fasziniert haben. Der Erste, als der Sternenzerstörer in Großaufnahmen gezeigt wurde. Die Bug Spitze war etwas eine Armlänge von deiner Nase entfernt. Der Zweit war bei der Übergabe von Anakins/Lukes Laserschwert an Finn. Es war zum Greifen nah. Ich habe selbst 2 mal danach gegriffen jedoch nicht erreicht. Dann muß ich wohl selbst nach Ilum.
Der Flair trifft es genau. Für jede Passage und Stimmung des Filmes wechseln die Handlungsorte und sind dazu passend. Auch werden alle Umgebungen der alten Filme wieder dargestellt. Wüste, Dschungel, Winterlandschaften und riesige Raumstationen, alles vorhanden. Auch die Schauspieler und Charaktere agieren eher wie in den alten Episoden und nicht so „kalt“ wie in Episode I-III. On-Liner, Ironie und Sarkasmus und kaum Slapstick. Selbst BB-8 ist witzig wie R2D2 und C3PO in der alten Trilogie und nicht nervig und kindlich wie Sie in der neueren Trilogie dargestellt werden um die Kinder anzusprechen. Auch ist der einzige Spoiler, der mich erwischt hat, nicht wahr geworden. Jedoch stehen uns noch ein paar Episoden bevor. =)

View post on imgur.com

Apropos weitere Episoden. Für euch ein Countdown für Episode VIII. Danke @t_berium.

Es ist jedoch nicht alles Gold was glänzt. Die Szene mit der Ersten Ordnung kurz vor dem Abfeuern der Starkiller Waffe (coole Anspielung auf die „The Force unleashed“ Spiele) war Schweiße. Ich bin es langsam leid das alles Böse sich immer wieder auf das dritte Reich bezieht. Klar, das ganze Imperium ist darauf aufgebaut, dass war jedoch subtiler und besser. Jetzt werden sogar die Bauten, die Farben, Die Aufstellung der Truppen und Kriegsgeräte, die Art der Ansprache usw. verwendet. Das war mir zu viel und ansich auch total unnötig. Die Truppen sind doch alle eingeschworen/manipuliert, es gibt kein Volk das überzeugt werden muss sich als Soldaten bereitzustellen. Selbst bei Spaceballs war die/das Spaceballs/Imperium/Dritte Reich besser interpretiert.

Auch das Erwachen der Macht bei Rey fand ich nicht ganz passend. Innerhalb von Stunden kann Sie dem trainierten Kylo im Lichtschwertkampf kontra bieten. So etwas traue ich nur dem Auserwählten zu und nicht einem seiner Nachfahren (wenn man davon ausgeht, dass Rey die Tochter von Luke ist).

Auch werden viele Fragen offen gelassen. Das finde ich prinzipiell gut und doch habe ich das doofe Gefühl, dass sie nicht alle beantwortet werden.
1) Warum ist R2D2 zum „richtigen“ Zeitpunkt aufgewacht?
2) Wer ist Lor San Tekka (Max von Sydow, total klasse! Und der gleichen Synchronstimme von Magneto aus den drei X-Men Filmen)? Und warum hat er ein Teil der Karte?
3) Wie ist Kylo Ren an den Helm von Darth Vader gekommen?
4) Wie sind sie an das Lichtschwert von Luke gekommen?

Der Film ist auf jeden Fall ein würdiger Nachfolger und ein guter Start für die neue Trilogie.

Happy Star Wars Day!

May-The-Fourth-Be-With-You

Einen fröhlichen Star Wars Day wünsche ich euch!
Und zur Feier des Tages ein paar gesammelte Fundstücke.

Star Wars: Despecialized Edition
Fangen wir mit dem Orignal Film an. Wie alle Star Wars Fans wissen hat, zu aller Missgunst der Fans, George Lukas an jeder Veröffentlichung des Films rumgeschraubt. Nur wer Ende der 70er in die Kinos gegangen ist hat das Orignal gesehen. Jetzt haben sich ein paar Fans zusammengetan um diese Version, die sogenannte „Despecialized Edition“, wieder herzustellen. Und man findet sie auch nur in den Weiten der Torrents wegen dem Copyright. Das ist eine kleine Dokumentation über den Aufwand der dahinter steckt.


[via]

Star Wars PANCAKE
Eigentlich sind die Videos zum Pancake Day (Faschings Dienstag) entstanden. Ich poste sie jetzt, da das Alte nicht mehr erreichbar ist und ein Pancake Drucker eh ein „SHUT UP AND TAKE MY MONEY!“ Faktor hat.
https://www.youtube.com/watch?v=hwaU6n8z6Eo&hd=1
https://www.youtube.com/watch?v=4LrFz5xt51Y
[via]

Quadrocopter Millenium Falcon
Quadrocopter gehören zu den Geek Spielzeugen seit sie auf der Bildfläche erschienen sind. Und jetzt hat Youtuber Olivier C einfach den Millenium Falke drumherum gebaut. Gleich nochmal: SHUT UP AND TAKE MY MONEY!


[via]

Quadrocopter Tie Interceptor
Und weil Olivier C ein fleißiger Bursche ist, kommt der Tie Interceptor von Darth Vader gleich hinterher. Ach! Bevor ich es vergesse: SHUT UP AND TAKE MY MONEY!


[via]

Millenium Falcon Kuchen
Und weil der Falke natürlich eines der leckersten (im Sinne von schön) Raumschiffe in den Untiefen des Universums ist. Hat Jenniffer White für Ihren Sohn einen leckern Kuchen in der Form gebacken.

Quelle: http://boingboing.net


[via]

MÖGE DIE MACHT MIT EUCH SEIN!