#52Games – WTF?

Dieser Eintrag ist Teil 11 von 28 der Serie 52 Games

Quelle: Zockworkorange.com

WTF! WTF?
Einer meiner Lieblings Aussagen, wenn ich auf etwas unglaubliches Treffe. Und davon gibt es in meinem Geekleben genug. Sowohl in Spielen wie auch in Serien und Filmen.
Bei Spielen sind es so viele, ehrlich gesagt muss ich mich arg anstrengen hier welche zusammenzutragen. Mal sehen….

Bayonetta
Was für ein abgedrehtes Spiel. Optisch und Gametechnisch grandios und unbedingt ein Titel der gespielt werden sollte. Leider ist Teil2 nur auf der Wii U gelandet. =(

Alan Wake und Dead Space iPad Version
Beide Spiele habe ich nur kurz angespielt und sofort so ein Horrorgefühl gehabt, dass ich sie nicht mehr angefasst habe. Auch wenn ich in der Zwischenzeit gehört habe, dass Alan Wake gar nicht gruselig ist.

Batman v Superman: Dawn of Justice
Mein größtes WTF! in letzter Zeit. ACH! MIST! Ist ja gar kein Spiel!

Call of Duty
Die Teile der Call of Duty Reihe zaubern mir eigentlich immer ein WTF! Moment heraus. Ob es die Flughafenszene war. Oder der Bombenanschlag mit der Familie. Oder auch die Geschichte von Advanced Warfare. Das begeistert mich immer.

Meinen größten WTF? Moment hatte ich bis jetzt nur mit einem Spiel. Und das habe ich auch schon sehr oft hier im Blog erwähnt. Und zwar hier, hier und hier. El Shaddai. Ich kann es nicht oft genug schreiben wie abgedreht das Spiel ist. Und irgendwann werde ich es auch mal zu Ende spielen.
Und auch hier enpfehle ich die Bewertung von den Game One Rocketbean Jungs. Folge 179 ab Minute 8:36.


52 Games ist ein Blogprojekt der Seite Zockwork Orange. Jede Woche wird ein Thema vorgegeben zu dem man sich ein passendes Game aussuchen soll. Wer mitmachen will findet die kann sich hier Informieren.

#Gamephilephoto – Wahnsinn (#SupportOurBro Widmung)

Dieser Eintrag ist Teil 29 von 43 der Serie #gamephilephoto

Quelle: redmaker.net

#Gamephilephoto ist ein Blogprojekt von Redmarker.net. Zu einem festgelegten Begriff soll ein Bild im Bezug zu unserer Gamer Leidenschaft ausgesucht und beschrieben werden.

Achtung! Dieser Beitrag enthält einen Spoiler für Call of Duty: Advanced Warfare. Wer das nicht will, der schaut sich am Besten das Bild an und springt gleich zu der Widmung ans Ende.

„Das ist Wahnsinn! Warum schickst du mich in die….“ Oh ha, es ist soweit. Ich zitiere Schlager! Ich glaube, ich bin dem Wahnsinn auch sehr nahe. Das wiederum ist gar nicht mal so schlecht, denn dann kann ich doch die Weltherrschaft anstreben. Anfangen kann ich mit einem kleinen Staat und dann ab in die Vollen!
Und damit wäre ich in guter Gesellschaft. Es gibt Wahnsinnige wie Vaas Montenegro in Farcry 3 und Pagan Min in Farcry 4 die in der jüngsten Gamesgeschichte für sehr viel Furore gesorgt haben, weil sie so perfekt dargestellt worden sind. Auch muss ich meine geliebten Joker und Harley Quinn aus Batman Arkham Asylum und Batman Arkham City erwähnen.
Getoppt werden diese nur von den Wahnsinnigen, die sich Spiele wie El Shaddai, Bayonetta oder Catherine ausdenken. Ok, den Satz musste ich noch einwerfen. Die Spiele sind so schräg sie können nur aus wahnsinnigen Köpfen stammen.
Getoppt werden diese nur von den Wahnsinnigen, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen. Und da gibt es nur einen im Moment. Ein Wahnsinniger der die ganze Welt umkrempelt und auch vor Massenmord, dass einem Genozid gleicht, nicht zurückschreckt. Jonathan Irons aus Call of Duty: Advanced Warfare. CEO der Atlas Cooperation grandios und oscarreif dargestellt von Kevin Spacey. Mein #Gamephilephoto ist der Wendepunkt der Geschichte der Solo-Kampagne.

Quelle: Let's Play Eyjay Gaming

Quelle: Let’s Play Eyjay Gaming

Widmung:
Der Screenshot stammt nicht aus meiner Sammlung sondern aus dem Let’s Play von Danny. Er hat den YouTube Kanal Eyjay Gaming. Ich habe Ihn letztes Jahr durch die Gamescom kennengelernt, jedoch leider nicht getroffen. Seit dem sind wir in Kontakt. Am Samstag den 21.03.15 ist durch einen Brand Dannys Wohnung komplett zerstört worden. Er und sein Freundin konnten sich retten, er hat jedoch alles verloren. Unter dem Hashtag #SupportOurBro haben sich zuerst Freunde und dann sehr viele Menschen aus der Gaming Community zusammen getan um Danny aus dieser Misere zu helfen. Als zentraler Anlaufpunkt wurde das Blog helpdannygetback.wordpress.com ins Leben gerufen. Dort könnt Ihr euch über den aktuellen Status und die Aktionen informieren. Bitte schaut dort vorbei und verbreitet diese Geschichte. Wie @Kaffeekind Dan (Twitter und Hitbox) immer sagt: „Jeder kann, jedoch niemand muss spenden, er reicht die Nachricht weiter zu tragen.“
DANKE.