Der Hauch des Todes

Vor ein paar Tagen lief mal wieder ein Bond im Fernseher und zwar Der Hauch des Todes. Da er der Bond ist, denn ich am wenigstens gesehen habe, ist er gestern in meinen DVD Player gelandet um ihn mir wieder ins Gedächtnis zu rufen. Tja, dann wusste ich es, warum es der Bond war, den ich nicht oft gesehen habe. Denn er ist nicht gut. Ich würde ihn sogar auf den letzten Platz setzen und das obwohl Spectre und Keine Zeit zu sterben existieren.
Timothy Dalton fand ich als Bond nicht schlecht, denn Lizenz zum Töten gehört zu meinen Lieblingen (auch weil ich damit meinen ersten USA Aufenthalt in Verbindung bringe). Es liegt eher an dem Gesamtkonzept, er ist nicht rund. Zum Beispiel die Flucht im Schnee im Cello Koffer bei dem er das Cello als Lenkelement benutzt. Das ist so dämlich. Und dann, 2 Szenen später, stößt er beim Ausladen des Cello-Koffer an den Kofferraumdeckel an und Kara beschwert sich gleich er solle damit vorsichtig sein.
Genauso verstehe ich nicht, warum er am Ende mit dem Flugzeug abhebt und warum Sie dann auch noch hinterher fährt. Auch das Vorhaben mit dem Tankwagen den Start zu verhindern ist mir ein Rätsel.
Und der Absturz am Ende. „Es gib keine Möglichkeit zu Landen!“ und dann sieht man wie der Jeep auf eine Landebahn abgeworfen wird. OK, das hat etwas mit dem Stunt zu tun, dass konnte man nicht im offenen Gelände machen, aber das so banal zu zeigen.
Von dem „ich schneide mit der Felge das Eis kreisrund aus“ und „mit dem Laser das Auto zu hälften“ ganz zu schweigen. Witzig aber so banal unrealistisch. Ja, ein Bond ist unrealistisch, aber doch nicht so dämlich einfach. Diverse unrealistische Dinge kauf ich ja ab (so ist das bei Bond). Um mich zu wiederholen. Ich kaufe es ab, dass man in einem Cello-Koffer auf Schnee Skifahrern echt davonfahren kann. Nur das mit dem Lenken geht nicht. Auch kaufe ich das Auto mit den Kufen und dem Raketenschub für den Sprung ab. Und „ja“, man kann mit einem Laser ein Auto zerschneiden. Aber so? Ohne die Reifen zu zerstören oder durch den Fußraum und die Beine der Insassen zu schneiden?
Nun, genug aufgeregt. Eines ist sicher, so schnell wird Der Hauch des Todes nicht mehr im DVD Player landen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.