#Gamephilephoto – Planung

Dieser Eintrag ist Teil 43 von 43 der Serie #gamephilephoto

Quelle: redmaker.net

#Gamephilephoto ist ein Blogprojekt von Redmarker.net. Zu einem festgelegten Begriff soll ein Bild im Bezug zu unserer Gamer Leidenschaft ausgesucht und beschrieben werden.

Bei manchen Spielen ist Planung der halbe Sieg (um mal Sunzi „Die Kunst des Krieges“ zu zitieren (übrigens ein sehr sehr empfehlenswertes Buch)).
Ich selbst bin nicht so der Planungs/Strategie Fan. Ich glaube unsere Risiko (Brettspiel) Exzesse in meiner Jugend und die vernichtenden Runden Command&Conquer mit meinen Kumpels haben mir die Lust an dem Genre vergehen lassen.
Die einzige Planung, die ich noch durchführe, ist bei Call of Duty meine Platzierung als Sniper oder bei Gears of War was meine nächstes Deckung sein wird.
Das ist auch ein Grund, weshalb ich kaum Tower Defense Spielen etwas abgewinnen kann und warum mir Assassin’s Creed Revelations so sauer aufgestoßen ist.
Im Augenblick gibt es ein Spiel, dass auf der Gamescom vorgestellt wurde und mein Interesse geweckt hat (OK, Star Wars Battlefront mal außen vor gelassen). Mirror’s Edge Catalyst. Genießt den veröffentlichten Gameplay Trailer. Ich habe den ersten Teil noch nicht ganz durch, denn die Wege, die man in dem Spiel gehen muß, sind frei und deswegen sollten sie gut geplant sein. Ja, zu Mirror’s Edge habe ich schon ein #Gamephilephoto zugesteuert. Egal. Tolles Spiel, deswegen doppelt hält besser.
Das Bild zeigt eine typische Situation auf den Dächern der Stadt. In rot werden wenigstens die groben Wege markiert um seinen Weg besser zu planen.

gpp_mirrors_edge_2

#Gamephilephoto – Suche

Dieser Eintrag ist Teil 42 von 43 der Serie #gamephilephoto

Quelle: redmaker.net

#Gamephilephoto ist ein Blogprojekt von Redmarker.net. Zu einem festgelegten Begriff soll ein Bild im Bezug zu unserer Gamer Leidenschaft ausgesucht und beschrieben werden.

Wenn ich an Suche denke, dann fällt mir sofort meine ewige Suche nach der Möglichkeit bei Lego Marvel: Super Heroes weiterzukommen ein. Das habe ich schon im #Gamephilephoto Cheater Post verbloggt.
Auch fallen mir die zig Wimmelbildspiele ein, die ich eine zeitlang gespielt habe, da war jedoch nichts erwähnenswertes dabei.

Nun beinhalten sehr viele Spiele allerlei Suchen. Tomb Raider, Assassin’s Creed, Batman Arkham Reihe, Gears of War usw. Man sucht immer das nächste Geheimnis, Ziel, Gegner, Deckung und machmal sogar den Weg wo es weitergeht. Während ich versuche diesen Beitrag zu tippen, streamt @eyjaygaming Zelda und sucht auch verzweifelt den Weg.

Und dann gibt es noch eine Suche und zwar die Suche zu überleben. Ich habe vor Minecraft (man landet einsam in einer Gegend mit Monstern und muß alles zum Überleben zusammensuchen und bauen) keine Survialspiele wahrgenommen. Danach gab es immer mehr davon mit vielen verschiedenen Spielweisen. Eines dieser Surviorspiele war ein Mod zu ArmA II Names DayZ. Etwas später kam dann DayZ als Vollspiel heraus. Ich habe beide sehr oft und lange gespielt.
In DayZ erwacht man an einem Strand in einem zombieverseuchten Gebiet. Da es ein Multiplayerspiel ist sind außer den Zombies auch noch andere Mitspieler unterwegs. Und schon beginnt mit die Suche nach Waffen, Nahrung, Trinken und Medizin. Immer unter dem Druck von keinem Zombie oder anderem Mitspieler getötet zu werden. Den meisten Spielspaß hat man jedoch, wenn man Mitstreiter findet und dann gemeinsam durch die Gegend zieht.

Mein #Gamephilephoto ist der Startscreen von DayZ. Denn leider starten im Moment auf meinerm Rechner weder die Mod noch das Vollspiel. Und vielleicht kann einer von euch mir die Frage beantworten ob das Spiel Day „Zed“ oder Day „Zeee“ ausgesprochen wird.

gpp_day_z