#Gamephilephoto – Liebe

Dieser Eintrag ist Teil 17 von 43 der Serie #gamephilephoto

Quelle: redmaker.net

#Gamephilephoto ist ein Blogprojekt von Redmarker.net. Zu einem festgelegten Begriff soll ein Bild aus einem Spiel ausgesucht und beschrieben werden.

Diesmal ist die Liebe dran. Und auch diesmal kommt mein Beitrag theoretisch zu spät. Was so ein paar Feiertage mit einem machen. TSTSTS!

Auch der Begriff Liebe ist sehr weitläufig. Und wie Red schon erwähnte kann man ein Spiel lieben, einen Charakter in dem man sich verliebt hat, eine Konsole/Controller/Joystick die/der einem ans Herz gewachsen ist, man liebt eine Community um ein bestimmtes Spiel oder das Social Network um das eigene Gamerleben wie z.B. meine #Gamephilephoto Mitblogger.

Ich gehe diesmal profaner vor und widme mich der Liebe in den Spielen vor. Und zwar nicht der Liebe die man rettet, wie bei Super Mario, oder der Liebe die wächst, wie bei Enslaved, sondern der körperlichen Liebe.
Ersten gametechnischen Kontakt damit hatte ich natürlich bei „Leisure Suit Larry“. Wobei ich mir gerade nicht mehr sicher bin ob es bei dem Spiel jemals zum Sex gekommen ist. Das nächste Mal, dass mir in Erinnerung geblieben ist, war bei „Grand Theft Auto: San Andreas“. Was haben wir uns über den Hot Coffee Patch verrückt gemacht. Und meine aktuellste Erinnerung an Liebemachen in Computerspielen war sehr überraschend. Ich hatte mir frisch meine PSP in den Staaten gekauft. Dort wollte man mir unbedingt die „God of War“ Edition verkaufen. Ich kannte das Spiel gar nicht, denn ich war ein XBoxler und alles was mit der Playstation zu tun hatte habe ich ausgeblendet. Und dann eine rote PSP kaufen bloß weil sie einem unbekannten Spiel gewidmet war. NE!
Mit der PSP öffnete ich jedoch die Playstation Büchse der Pandora. Und natürlich kommt man an Kratos als Gamer eigentlich nicht vorbei. Im Nachhinein bereue ich sogar meine Entscheidung diese Schmuckstück nicht gekauft zu haben.

Quelle: Gatsu http://gatsu.webnode.com/news/psp-slim-lite-god-of-war-edition/

Quelle: Gatsu
http://gatsu.webnode.com/news/psp-slim-lite-god-of-war-edition/

Doch zurück zum Thema. Da spielt man der Gott der Krieges und schnetzelt sich durch allerlei Geviech und Feinde, als man plötzlich in einen Nebenraub geht und von 2 nackten Schönheiten empfangen wird. Und schon ist man im Liebemachen Quicktime Event. Ich hatte das nicht erwartet. Außer einen kleinen Kerzenständer (das soll kein Wortspiel sein) der wackelt sieht man nicht. Mein #Gamephilephoto ist deswegen diese Woche diesem Ständer (auch kein Wortspiel) gewidmet. Miese Auflösung da PSP. =)

gamephilephoto_godofwar

Serien Navigation<< #Gamephilephoto – Heilig#Gamephilephoto – Reset >>
2 comments on “#Gamephilephoto – Liebe
  1. Pingback: meine Welt | #Gamephilephoto – Wanderungmeine Welt

  2. Pingback: meine Welt | #52Games – Urlaubsstimmung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.