#Gamephilephoto – Cheater

Dieser Eintrag ist Teil 19 von 43 der Serie #gamephilephoto

Quelle: redmaker.net

#Gamephilephoto ist ein Blogprojekt von Redmarker.net. Zu einem festgelegten Begriff soll ein Bild aus einem Spiel ausgesucht und beschrieben werden.

Ein Gamer ist ein Gamer. Sie/Er ein Mensch, der die Herausforderung liebt, ein ihm gestelltes virtuelles Problem zu lösen. Ein Gamer ist kein Cheater.
Soviel zur Theorie. In der Praxis sieht es jedoch anders aus. Ich habe Cheater überall erlebt. In Guild Wars waren es Tastatur Bots, die nach einem bestimmten Muster Horden von Gegnern töten konnten um eine immense Anzahl virtueller Güter zu erhalten. Das wurde farming genannt. Auch habe ich mal einen Arbeitskollegen erwischt, der bei einer gepflegten Quake II Multiplayer-Session sich bessere Waffen cheaten wollte. Und ich sehe diese Cheater jeden Tag, wenn ich mir die Weltranglisten in den verschiedenen Spielplattformen anschaut. Manche Ergebnisse können nicht erspielt sein.
Und ich? Habe ich mich immer an den Kodex gehalten? Ich beantworte es ganz frech mal mit „Ja“. OK, in meiner Anfangszeit als Gamer am PC bin ich auf viele unüberwindbare Stellen gestoßen. Heute, denke ich, wären diese kein Problem mehr für mich. Und genau da habe ich gern mal zu diversen Tastatureingaben gegriffen. Noch heute kenne ich IDDQD und IDKFA von Doom und DNCORNHOLIO und DNSTUFF von Duke Nukem 3D auswendig. Im Nachhinein gab es mir jedoch nicht die Befriedigung, die ich sonst beim Beenden eines Spieles habe. Deswegen verwende ich keine Cheats in Form von Unsterblichkeit oder unendlich Equipment mehr. Und wenn ich ein kleinen Fauxpas in jüngster Vergangenheit weglasse, dann kann ich mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal gecheatet habe.
Und meine vorhin erwähnte Sünde?
Ich bin bei Lego Marvel Super Heroes nicht weitergekommen. BEI EINEM KINDERSPIEL! Und ich war auch noch gleichzeitig live auf Twitch! Nach etwas 15 Minuten herumirren im leeren Büro des Daily Bugle gab ich auf. Ich habe mir die Lösung nebenher auf YouTube angeschaut. Ich habe es jedoch nicht verheimlicht. Leider sind alle meine Lego Aufnahmen kaputt und ich konnte mein Projekt nicht auf YouTube stellen. Es gibt also keine Beweise!

Mein #Gamephliephoto ist deswegen die Lösung die ich erschleichen musste.

gamephilephoto_cheater

Serien Navigation<< #Gamephilephoto – Reset#Gamephilephoto – Technik >>
2 comments on “#Gamephilephoto – Cheater
  1. Pingback: meine Welt | #Gamephilephoto – Unendlichkeitmeine Welt

  2. Pingback: meine Welt | #Gamephilephoto – Suchemeine Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.