#Gamephilephoto – Sammler

Dieser Eintrag ist Teil 6 von 43 der Serie #gamephilephoto

Quelle: redmaker.net

#Gamephilephoto ist ein Blogprojekt von Redmarker.net. Zu einem festgelegten Begriff soll ein Bild aus einem Spiel ausgesucht und beschrieben werden.

Diesmal geht es um Sammler. Und ich denke, daß jeder Gamer im Grunde ein Sammler ist. „Looten und Leveln“ ist ja die Quintessenz in fast jedem Spiel. Wobei es gibt natürlich verschieden Ausprägungen bis hin zu den Sammelspielen Pokemon. Ich selbst bin nicht so der Sammler und gestehe, ich habe Pokemon noch nie gespielt.
Mein kleiner Sammeltrieb wurde am besten von der Assassin’s Creed Reihe befriedigt. Die ganzen Flaggen, Templer, Federn, Gylphen usw. wollte ich alle haben. Und doch habe ich es nicht geschafft alle zu bekommen, denn mein Sammeltrieb ist nicht so ausgeprägt deswegen durchzuhalten.

Jedoch gabe es etwas, daß ich sammelte und nie verwenden wollte, denn dadurch würde sich mein Bestand verrinngern. Die Fakeln in Tomb Raider II & III. Ich habe sie so sehr gesammelt, dass ich am Ende eines jeden Level und des gesamten Spiel dutzende von Fackeln im Besitz hatte. Und es hat nichts gebracht. Diese Erkenntnis ist in meine Lebensphilosophie eingegangen. Man macht sich manchmal das Leben schwerer vorhandene Ressourcen nicht zu benutzen und am Ende hat man von diesen gesammelten Ressourcen nichts. Das „Nitro“ in Arcade-Renner ist auch so ein Beispiel. Am Ende des Rennen gibt es keine Punkte für gesammeltes Nitro und man war langsamer. Und deswegen heute ein Foto von einem TombRaider III Inventar am Ende des Spiels mit 234 Fackeln. Der Tomb Raider Fackel Effekt.

Quelle: http://www.tombraiderforums.com/showpost.php?p=3320696&postcount=19

Quelle: http://www.tombraiderforums.com/showpost.php?p=3320696&postcount=19

Serien Navigation<< #Gamephilephoto – Entspannung#Gamephilephoto – Geheimnisse >>
2 comments on “#Gamephilephoto – Sammler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.