#Gamephilephoto – klein

Dieser Eintrag ist Teil 4 von 43 der Serie #gamephilephoto

Quelle: redmaker.net

#Gamephilephoto ist ein Blogprojekt von Redmarker.net. Zu einem festgelegten Begriff soll ein Bild aus einem Spiel ausgesucht und beschrieben werden.

Alle guten Dinge sind Drei. In dieser Runde geht es um den Begriff klein.
Kleine Hauptdarsteller: Wie Tiny in Tiny & Big. Das Spiel habe ich mir vor Kurzem mit einem Humble Bundel geschossen und genieße es gerade. Oder auch der kleine Junge in Limbo. Das Spiel habe ich auch sehr genossen.
Kleine Hardware: Der Bildschirm und die Cardridges vom Gameboy waren klein und trotzdem haben sie mir sehr viel Spaß gebracht.
Kleine Software: Man wie ich an die Zeiten vom CPC 6128 zurückdenke. 3 Zoll Disketten mit 180KB Kapazität und darauf haben 2-3 Spiele gepaßt. Auch so Grafikkracher wie Trantor. Oder die heutigen Spiele auf Android und iOS. So klein, dass sie auf ein Smartphone passen und nicht mehrer GB auf DVD oder als Download.

Doch es geht ja um #Gamephile. Was ist klein und hat meine Liebe zu Videospielen entfacht. Es war ein kleines Stück Hardware noch weit vor dem Gameboy. Es war ein ganz bestimmter Joystick. Der Competition Pro 500. Mein ganzes Taschengeld ging dafür drauf. Und von diesem Joystick ein ganz besonderes Bauteil. Klein = Mikro. Die Mikroschalter, die die Bewegungen in elektirsche Signale präzise umgewandelt haben und unzerstörbar waren. Damit konnte ich bei Summer- und Wintergames alle Rekorde knacken.

Quelle: scacom.bplaced.net

Quelle: scacom.bplaced.net

Serien Navigation<< #Gamephilephoto – Schönheit#Gamephilephoto – Entspannung >>
This entry was posted in .
4 comments on “#Gamephilephoto – klein
  1. Das ist dann wohl der passende Moment um dir zu sagen, dass hier ein blau-transparenter Competition Pro für’s NES rumsteht bei mir… 😀 Schönes Ding, gefällt mir! 🙂

  2. Gab’s da verschiedene Joysticks? Weiß ich gar nicht mehr. Summer- und Wintergames haben wir auch bis zum Erbrechen und Blasen in den Handflächen gespielt 😀
    Ein Hauch von Nostalgie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.