26 Games – “E” – Elite und ein paar Erwähnungen

Dieser Eintrag ist Teil 6 von 27 der Serie 26 Games

26_games_vektor

Wieder geht eine Woche zu neige und wieder kommt ein Beitrag für die 26 Games von Arrcade.de.

Diesmal geht es wieder zurück zur inderSchulegelerntenBuchstabenreihenfolge und damit zum Buchstaben E.

Auch dieser Buchstabe katapultiert mich wieder in die Anfänge meiner Computerspielzeit. Damals mit dem 3D Kracher und Handels- und Kampfsimulation Elite.
Hach was waren das für Zeiten als man am CPC saß und sich an Vektorgrafiken ergötze und glaubte, 3D kann nicht besser werden. Auch bei diesem Spiel gab es ein Startbildschirm, dass ich mir minutenlang genossen habe.

Im Video ab 4:25 Min zusehen: Johann Strauss – An der schönen blauen Donau

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ein 15 jähriger sitzt vor seinem Rechner und hört einem 8bit Walzer zu während er ein 3D Vektor Modell eines Raumschiffes anstarrt. Damals war „am Computer sitzen und spielen“ etwas ganz anderes (oder ich war anders). Ich denke, dass dieses Spiel auch maßgeblich dazu beigetragen hat, dass ich meinen jetzigen IT-CAD Job immer noch mache und nicht schon weitergegangen bin.

Die Raumschlachten waren fordernd, weswegen war man immer auf der Suche nach besseren Waffen und Geld war. Die Menüs des Handelssystem waren sehr einfach. Die Preise hatte man irgendwann alle im Kopf, bis dahin hat man sich mit einem Stift und Papier beholfen.

Einen Knackpunkt hatte das Spiel. Damit man Handeln und das Raumschiff ausrüsten und verbessern konnte, musste man von Raumstation zu Raumstation fliegen und auf diesen landen.

131053-elite-commodore-64-screenshot-the-space-stations

[Quelle]

Das Ding drehte sich ständig um die eigene Achse und der Eingang war das kleine Rechteck in das man hineinfliegen musste. Ich kann mich noch gut an das ganze Fluchen erinnern wenn es mal wieder nicht geklappt hat. Und es hat oft nicht geklappt. Leider weiß ich nicht mehr was man dabei verlor, es war jedoch sehr ärgerlich.
Wenn man genug Geld hatte, dann hat mach sich als aller Erstes einen Landecomputer gekauft damit diese Vorgang übersprungen werden konnte. Und damit wurde das Spiel auch gleich langweiliger.

Nun geniest ein Stück Nostalgie in dem Video.
Ich bin dank 26 Games kurz davor den Keller meiner Eltern zu durchsuchen um den alten CPC wieder aufzustellen um selbst ein paar Videos ins Netz zu packen.

 

 

PS: Es gibt noch ein paar Games mit E die ich noch gern erwähnen würde.

E.T.
Bei keinem Videospielartikel über E darf E.T. außen vor gelassen werden. Das schlechteste Spiel aller Zeiten! Der Untergang von Atari! Und das Gerücht, dass alle Spielkassetten in der Wüste von Nevada vergraben worden sind. Es lohnt sich auf YouTube das Video zu Suchen wie sie ein paar von den Dinger ausgraben und in eine alte Konsole stecken.

Enslaved – Odyssey to the West
Ein Muß für jeden XBox 360 oder PS3 Besitzer. Wunderschöne Grafik, packende Story und die Hauptdarsteller Monkey und Trip, die mit Ihrer Mimik Videospielgeschichte geschrieben haben.

El Shaddai
Eines der abgedrehtesten Spiele die ich jemals in meiner XBox hatte. Ein Farbrausch wie auf LSD. Sehr gut auch der Beitrag der Game One Jungs zu diesem Spiel (ab 8:35 Min).

[via][via]

Serien Navigation<< 26 Games – “N” – Ne, Ne, Ne und nochmal Ne26 Games – “D” – Doom >>
4 comments on “26 Games – “E” – Elite und ein paar Erwähnungen
  1. Pingback: 26 Games - #07 - Der Buchstabe "D" • arrcade.de Gaming-Blog

  2. Pingback: meine Welt | #Gamephilephoto – Wanderungmeine Welt

  3. Pingback: meine Welt | #52Games – WTF?

  4. Pingback: meine Welt | #52Games – Soundtrack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.