Android automatisieren – Prolog

Dieser Eintrag ist Teil 1 von 2 der Serie Tasker

Als ich vor langer Zeit auf die App Tasker gestoßen bin, habe ich nicht „gesehen“ was drin steckt. Neulich bin ich auf die Hausautomatisation Videos von Armando Ferreira gestoßen. Das Rückgrad des ganzen „Zaubers“ ist Tasker. Mir wurde klar, dass man mit Tasker aus einem Smartphone ein Supersmartphone machen kann.
An sich bin ich zufrieden mit meinem Smartphone. Es gibt jedoch ein paar nervige Dinge die mich im Alltag stören.

– Ich habe Zuhause 2 WLan Netze. Natürlich bin ich immer mit dem Netz verbunden, dass das miesere Signal hat.
– Im Auto habe ich einen kleinen Bluetooth Lautsprecher um meine Podcasts zu hören. Hier einen freundlichen Gruß an die Macher von Hard-Reset, CoCast und Geek-Week. Ich muss mich immer meine Medien- und Bluetooth Lautstärke auf max einstellen und danach wieder runter.
– Im Geschäft muss ich mein Telefon auf lautlos stellen und nach Feierabend wieder an.
– Nachts mein Telefon immer auf Lautlos stellen um Ruhe zu bekommen.
– Zuhause stört mich auch das immer wieder eingeben des Sperrmusters.
– Das WLan ist immer aktiv. Was nicht nur an der Batterie zerrt, sondern sich auch immer wieder meldet das offene Netze vorhanden sind.

Für all diese „Problemchen“ ist Tasker meine Abhilfe. Wie ich sie gelöst habe werde ich in den nächsten Posts erläutern.

Tasker
Tasker
Entwickler: Crafty Apps EU
Preis: 2,99 €
Serien NavigationAndroid automatisieren – Grundlagen und Stummschalten >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.