26 Games – „A“ – Assassin’s Creed

Dieser Eintrag ist Teil 1 von 27 der Serie 26 Games

26_games_vektor

Vor einer Weile bin ich auf einen Beitrag auf http://www.arrcade.de gestoßen. Ein Interessantes Projekt bei dem man auch einen Grund bekommt regelmäßig etwas zu veröffentlichen. Jeden Montag wir ein Buchstabe veröffentlicht. Man sucht sich ein Game aus, das mit dem Buchstaben beginnt und erzeugt etwas dazu. In meinem Fall natürlich ein Blog-Post.

Wir starten mit „A“ für Assassin’s Creed.

Diese Spielreihe hat mich begeistert.

Auch wenn der erste Teil in der Fachpressen als monoton gescholten wurde (ehrlich gesagt ist er das auch), hat er mich in seinen Bann gezogen. Die schönen Städte, die man von den Aussichtspunkten betrachten kann. Die Nebenmissionen, die kurzweilig sind und Spaß gemacht haben. Die Kämpfe, die nicht zu anspruchslos waren. Und natürlich die monotonen Hauptmissionen. Klar, dass ein Metal Gear Solid und ein Splinter Cell die besseren Schleichspiele sind, ein Hitman besser zwischen „ich erledige eine Mission schleichend“ und „ich metzle alles nieder“ entscheiden lässt, ein GTA größere „Spielflächen“ hat, jedoch hat mich keines der genannten Spiele so gefesselt.

Dann kam Teil 2. Das habe ich mir am Erscheinungstag gekauft (was bei mir nicht sehr oft passiert). Italien! Bessere Grafik! Mehr Abwechslung! Leonardo da Vinci! Venedig! Klasse Story! Mehr Waffen! Dieser Teil macht alles besser was im ersten Teil bemängelt wurde. Er gilt als der beste Teil der Reihe. Es gibt nichts mehr hinzufügen.

Obwohl? Doch es gibt noch etwas. Assassin’s Creed 2 – Brotherhood. Eine Evolution des 2 Teils mit Schauplatz Rom. Alles noch ein Ticken besser. Sehr nette Leonardo da Vinci Missionen mit seinen Kriegsmaschinen. Rom ist atemberaubend schön und riesen groß. Und die Story rund um die Borgias (übrigens eine sehr coole TV Serie, nur zu empfehlen) ist genial. Das offene Ende der Story von Desmond hat mich sofort für den 3 Teil angefixt. Ich finde diesen Teil den besten der Reihe (natürlich nur die Teile eingeschlossen, die ich gespielt habe).

Doch es kam kein 3. Teil sondern noch ein Ableger. Revelations. Der Teil, der die Geschichte zwischen Ezio und Altair zusammen führen soll. Ich habe die Disk eingelegt. War begeistert von dem Anfang und den ersten Schritten in Konstantinopel bis ich zu diesen Tower Defense Minispiel gelangte. SO EIN DRECK! Das Spiel landete im Schrank. Monate später wollte ich dem Teil nochmal eine Chance geben. Wieder der fesselnde Anfang, wieder Tower Defense und wieder legte ich die DVD in den Schrank wo sie bis heute ruht.

Teil 3 habe ich nie gespielt. Ich will den Dritten auch nicht anfangen, wenn ich die Geschichte noch nicht weiter erlebt habe. Vermutlich werde ich demnächst die Revelation DVD wieder einwerfen und mich durch die Tower Defense Sequenzen durchquälen. Und somit werden Teil 3 und Teil 4 Black Flag dann wohl meine ersten Spiele auf der XBox One werden (wenn Teil 3 überhaupt auf dieser erscheinen wird).

 

Serien Navigation26 Games – „B“ – Batman Arkham Reihe (P.S. Bayonetta) >>
One comment on “26 Games – „A“ – Assassin’s Creed
  1. Pingback: 26 Games – #02 – Der Buchstabe “B” | arrcade.de Gaming-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.