Shanghai, China

Hier sitze ich nun. Endlich mal in Shanghai. Leider konnte ich noch nicht viel von der Stadt sehen, außer den Taxifahrten vom Transrapid zum Hotel und dann zum Office und zurück. Was mir auffällt ist, daß man oberflächlich gesehen, gar nicht wahrnimmt  das man in einem kommunistischen Land ist. Ich könnte die hier gewonnenen Eindrücke 1:1 mit den Eindrücken aus Seoul austauschen.

Nur bei einer Sache fällt es sofort auf das etwas nicht stimmt. Ich komme gerade weder auf Twitter, Google+, YouTube oder Facebook. Nur Tumblr und Instagramm funktionieren. Schon komisch wenn man diverse gewohnte Internetseiten auf einmal nicht mehr erreicht. Da frage ich mich, warum hier überhaupt Smartphones zu fast den gleichen Preisen wie in Deutschland verkauft werden. Wobei “Google Now” mir erstaunlich viele Informationen liefert, die ich nicht gefragt aber doch gebrauchen kann.

Grüße an alle aus Shanghai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.